Sie sind hier: Sc-kkva >  TERMINE 
KontaktImpressum

„Gesundheitserziehung" – Ernährung in der KiTa

Zweitägige Fortbildung!
Mo, 25.1.2021 - Mo, 26.4.2021 jeweils 9-16 Uhr
Veranstaltungsnummer
03/2021
Ausführliche Beschreibung
Essen ist weit mehr als reine Nahrungsaufnahme. Es ist ebenso Genuss und Freude. Das Essverhalten wird maßgeblich im Elternhaus geprägt. Insbesondere in den ersten Lebensjahren orientieren sich die Kinder an ihren Eltern sowie an den Menschen im familiären Umfeld. Sie lernen primär aus Beobachtung. Und diese prägt sich viel mehr ein als Ermahnungen, Ge- oder Verbote. Wichtig ist daher, mit gutem Beispiel voran zu gehen. Wenn Eltern vielfältig und mit Freude essen und den Mut haben, "Neues" zu probieren, werden es die Kinder nachmachen.

In unserem zweitägigen Workshop geht es nicht darum, mit dem erhobenen Zeigefinger die Regeln einer gesunden Kinderernährung zu vermitteln, sondern einen tieferen Einblick in die Materie zu bekommen, um die Entwicklung der Kinder in Richtung einer individuellen, ausgewogenen und vielseitigen Ernährungsweise zu unterstützen.

Damit Sie einen kleinen Eindruck bekommen, wie einfach eine gesunde Kinderkost sein kann, anbei schon mal ein paar Tipps:

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr. Schaffen Sie eine gute Atmosphäre. Essen mit Freude ist die Basis einer gelingenden Esserziehung. Kinder sollten alles probieren, aber nicht zum Essen gezwungen werden. Seien Sie geduldig und gelassen: Viele Lebensmittel muss ein Kind 5- bis 10-mal kosten, bis sie ihm schmecken.
Kinder sind Entdecker. Bezieht man sie in Speisenplanung, Einkauf und Zubereitung mit ein, erreicht man eine höhere Wertschätzung beim Essen. Planen Sie einen Kinder-Kochtag pro Woche oder pflegen Sie gemeinsam ein Kräuterbeet. Das weckt die Neugier der Kinder und lässt sie mit Spaß gesunde Lebensmittel entdecken.
Kinder essen mit allen Sinnen. Schöne Tischdekorationen, knackige Geräusche beim Abbeißen, buntes Fingerfood – machen Sie sich die sinnliche Bedeutung von Essen bewusst. Nutzen Sie sie, um den Kindern Appetit zu machen. Interessant zu wissen: 70-80 Prozent der Geschmackswahrnehmung basieren auf dem Geruch. Bieten Sie das Gemüse mal gekocht und mal roh als Fingerfood (z. B. mit einem Dip) an. Kombinieren Sie unbekannte Speisen immer mit bekannten und geliebten Lebensmitteln. Bieten Sie sie in unterschiedlichen Varianten an.
Eine bunt verzierte Naschdose mit dem Namen des Kindes hilft, den Süßigkeitenverzehr zu regeln. Jeden Tag darf das Kind eine Kleinigkeit daraus entnehmen.
Und wie geht das nun?

In Rahmen der Fortbildung werden sie Ideen entwickeln, die Sie ab sofort umsetzen können, um die Kleinen zu ihren eigenen Ernährungsexperten zu machen.
Ziele:

• Ausgewogene Kinderernährung in Theorie und Praxis


Kursinhalte kompakt:

• Vorstellung aktueller Erkenntnisse in der Kleinkind- und Kinderernährung
• Optimierte Mischkost – Was bedeutet eine ausgewogene Kinderernährung?
• Mahlzeitenrhythmus und Mahlzeitenzusammensetzung, Tagesstruktur
• Getränke, Süßigkeiten – was, wann und wie viel?
• Verpflegung in der Kita (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack) – Wie ist die
Einrichtung bereits aufgestellt? Wo gibt es Optimierungsbedarf und
-möglichkeiten?
• Welche Rolle spielt das Personal in der Kita? Welche Sichtweise hat das Personal
auf die persönliche Ernährungsweise? Wie viel Einfluss haben Sie auf das
Essverhalten der Kinder?
• Ernährungserziehung in der Kita (welche Themen, Materialien etc. sind sinnvoll?)
• Zubereitung verschiedener gesunder und Snacks und Speisen zum Probieren
Veranstaltungsort
Markuskirche Velbert
Losenburger Weg 40
42549 Velbert
Zielgruppe
Leitungen, Stellv. Leitungen, päd. Mitarbeitende
Referent/in
Heike Stumpf
Dipl.-Ökotrophologin
Ernährungsberaterin VDOe
Diabetes Assistentin
Fachberaterin Essstörungen FZE
RICHTIG ESSEN-Beraterin
Teilnahmebeitrag
200 € MA Kirchenkreise/230 € externe Teilnehmer
Veranstalter / veröffentlicht von:
Fachreferat Tageseinrichtungen für Kinder

Lortzingstr. 7
42549 Velbert
fortbildungen@ekir.de
Tel.-Nr. 02051-9654-18
Fax-Nr. 02051-9654-21