Sie sind hier: Sc-kkva >  BILDUNG/BERATUNG >  Diakonie 
KontaktImpressum

Diakonie des Kirchenkreises

Diakonie ist Lebens- und Wesenäußerung der Kirche. „Sie nimmt sich besonders der Menschen in leiblicher Not, seelischer Bedrängnis und sozial ungerechten Verhältnissen an.“ Sie sucht auch, die Ursachen dieser Nöte zu beheben.

Seit dem 23.6. 2015 sind die Diakonie in Niederberg und die Bergische Diakonie Aprath fusioniert. Die Aufgaben und Geschäfte der früheren Diakonie in Niederberg e.V. werden nun von der "Bergischen Diakonie" weitergeführt. Neu geschaffen wurde eine zentrale Angebotsberatung für alle hilfesuchenden Menschen. Die Ambulante Diakonie bleibt erhalten und wird zu einer eigenständigen Abteilung in der Bergischen Diakonie.
Aus der Diakonie im Kirchenkreis Niederberg ist nun die Diakonie des Kirchenkreises entstanden. Hier sind nun zum ersten Mal in der Geschichte alle Evangelischen Kirchengemeinden versammelt. Superintendent Jürgen Buchholz: „Die
Diakonie im Kirchenkreis Niederberg kümmert sich insbesondere um die
gemeindenahen diakonischen Aufgaben und wird gezielt Projekte fördern. Und die
Bergische Diakonie wird alle unseren bisherigen Angebote weiterführen.“ Die Daikonie des Kirchenkreises Niederberg e.V. ist Verband der Freien Wohlfahrtspflege.

Fortgesetzt wird damit eine seit fünfzig Jahren aktive Tätigkeit: Dienstleistungen im sozialen und pflegerischen Bereich, freiwilliges soziales Engagement und ehrenamtliche Tätigkeit werden gefördert. Das Werk unterstützt damit die diakonische Arbeit in den Kirchengemeinden.

Zur Bergischen Diakonie >>>

 

Soziale Dienste Niederberg, Noldestr. 5, 42551 Velbert
0 20 51 / 95 22 21
Sozialtherapeutischer Verbund / Bergische Diakonie Betriebsgesellschaft gGmbH

Zentrale Angebotsberatung zu allen ambulanten und stationären Angeboten der Bergischen Diakonie für Kinder, Jugendliche, Familien, Menschen mit psychischer Beeinträchtigung und Senioren. Marion Simke, 0 151 / 11 33 39 03,
Sprechstunde Soziale Dienste Niederberg: Di: 14 - 16 Uhr / Fr: 10 - 12 Uhr 
Terminabsprachen und telefonische Beratung: Mo-Do 8:30 – 16:30, Fr 08:30 – 15:30 Uhr.

Soziale Dienste Niederberg (SDN)
Gesamtleitung: Diane Kollenberg-Ewald
0 20 51 / 95 22-32

Fachstelle Sucht (SDN)
Judith Ortmann
0 20 51/ 95 22-52

Schuldnerberatung (SDN)
Jürgen Sevecke
0 20 51 / 95 22-36

Jugend und Familie,
Kinder, Bildung, Schule
(SDN)
Elisabeth Selter-Chow
0 20 51/ 95 22-61

Wohnungslosenberatung und
Betreutes Wohnen
(SDN)
Marion Simke 02051 / 92 59-32
Rheinlandstr. 8, 42551 Velbert

Stadtteilzentrum Langenberg
Hauptstraße 112,
42555 Velbert
0 20 52 / 92 45-12

Stadtteilzentrum Neviges
Siebeneicker Straße 7, 42553 Velbert
0 20 53 / 42 53-0

                 

Velberter Tafel für Niederberg
Renate Zanjani
0 20 51 / 95 22-64

Standort Langenberg
Freitag: 12:30-14:30 Uhr
Altes Vereinshaus,
Nevigeser Straße 1

Standort Neviges
Donnerstag: 12:30-14:30 Uhr
Schaesbergstr. 2-4

Standort Velbert-Mitte
Dienstag: 12:30-14:30 Uhr
Ev. Friedenskirche,
Nevigeser Straße 1,

Standort Velbert-Dalbecksbaum
Mittwoch: 12:30-14:30 Uhr
Apostelkirche Eingang Jahnstr.

KinderKOCHBUS
Mobile Kochkurse für Kinder in Kooperation mit Kirchengemeinden und sozialen Partnern.
14-tägig Dienstag: Neviges, „Busbahnhof“
14-tägig Mittwoch: Langenberg, Froweinplatz
14-tägig Freitag: Velbert, Platz am Offers
Kontakt: Renate Zanjani
0 20 51 / 95 22-64

Velberter Stadtlotsen
Ehrenamtliche unterstützen und begleiten asylsuchende Menschen in Velbert
Kontakt: Renate Zanjani
0 20 51 / 95 22-64

Ambulant Betreutes Wohnen
für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung und/oder Suchterkrankung
Sandra Buchholz 02051 / 80389-10, Poststraße 22a, 42549 Velbert

Rechtliche Betreuungen
Betreuungs-und Vormundschaftsverein der Bergische Diakonie Aprath e.V.
Ulrich Macher 0 20 51 / 95 22-45, Noldestr. 5, 42551 Velbert

Diakonie in den „Offenen Ganztagsschulen“ in Velbert (SDN)
Elisabeth Selter-Chow, 0 20 51 / 95 22-61