Kirchenkreis Niederberg: Henriette Sauppe ist seit 1. Juli 2018 Pfarrerin z.A. im Kirchenkreis Niederberg
Sie sind hier: Sc-kkva >  HOME 
KontaktImpressum

News

25.07.18

Henriette Sauppe ist seit 1. Juli 2018 Pfarrerin z.A. im Kirchenkreis Niederberg

Pfr'in Henriette Sauppe

Pfr'in Henriette Sauppe

 

„Pfarrerin z.A.“, das heißt „Pfarrerin zur Anstellung“ und bedeutet eine Zwischenstation zwischen der Ausbildung im Vikariat und der ersten eigenen Pfarrstelle. Für diese zwei Jahre dauernde Zeit ist Frau Sauppe der Gemeinde Wülfrath und dort einem Mentor zugewiesen worden.

Gefragt, wie sie auf die Idee kam, Theologie zu studieren, erzählt Frau Sauppe von ihrer Kindheit in der Pfalz und der Großmutter mit ihrem intensiven Glaubensleben, dass sie beeindruckt und geprägt hat. Das Studium in Wuppertal, Prag und Bochum war am Anfang beeindruckt durch das Erlernen der drei Sprachen Hebräisch, Griechisch und Latein. In Prag beschäftigte sie sich vor allem mit der Kirchengeschichte und der Böhmischen Reformation. An der Ruhr Uni Bochum bereitete sie sich auf das erste Theologische Examen vor. Nach dem zweiten Theologischen Examen in der Pfalz wechselte die junge Pfarrerin ins Rheinland, weil ihr Gatte in Wuppertal arbeitet.

In der Gemeindearbeit will sich Frau Sauppe vor allem auf die Kinder- und Jugendarbeit konzentrieren: "Ich freue mich auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen". Hier, wie auch im Gottesdienst sieht sie ihre Talente, die sie gerne einsetzen und weiter ausbauen möchte.

Über den Dienst in Wülfrath hinaus wird Frau Sauppe in anderen Gemeinden vertreten und auch in der Vesperkirche Niederberg mitarbeiten. Die Vorbereitungen für die Vesperkirche laufen schon auf hohen Touren und sie wird in der Lenkungsgruppe, einigen anderen AGs, sowie bei der Vesperkirche selbst aktiv sein.