Sie sind hier: Sc-kkva >  Themen >  Hocheffizienzpumpe 
KontaktImpressum

HOCHEFFIZIENTE HEIZUNGSPUMPE

 "Stromfresser raus!"- so könnte die Überschrift zu diesem Thema auch lauten.  Tatsache ist, dass die alten ungeregelten Umwälzpumpen, die das heiße Wasser in jeder Heizungsanlage vom Kessel zu den Heizkörpern und zurück pumpen,

  • permanent jeden Tag  mit voller Leistung - meist auch das ganze Jahr über - laufen (veränderte Druckverhältnisse, zum Beispiel wenn die Thermostatventile den Wasserdurchfluss drosseln, verringern weder Pumpenleistung noch Stromkosten)
  • fast immer leistungsmäßig zu hoch ausgelegt sind (um "auf Nummer Sicher" zu gehen)
  • z. B. im Privathaushalt höhere Stromkosten verursachen als die "Dauerläufer"  Kühlschrank oder Gefriergerät

Hocheffiziente Heizungspumpen (Geregelte Umwälzpumpe)

  • Dank elektronischer Regelung und optimierter Motortechnik erfolgt die automatische Anpassung an den tatsächlichen Bedarf: Je mehr Heißwasser benötigt wird, desto schneller dreht sich die Pumpe und läuft damit immer auf dem optimalen Betriebspunkt.
  • Untersuchungen haben gezeigt, dass die Pumpe etwa drei Viertel der Heizperiode in Teillast (höchstens  50 % der Maximalleistung) arbeitet, nur in 6 % der Betriebszeit mit voller Leistung
  • 80 % bis 90 % reduzierter Stromverbrauch gegenüber der alten Technik
  • Ein Pumpentausch inklusive Montage (Einfamilienhaus) kostet ca. € 400,-; es gibt Fördermittel  u. a. durch KfW-Bank ; vgl. www.sparpumpe.de 

Seriöse Berechnungen für durchschnittliche Einfamilienhäuser ergeben bei einem Strompreis von ca. 21 Cent eine jährliche Ersparnis von  ca. € 100,-; Die Investition amortisiert sich also nach ca. 2 bis 4 Jahren. Über die Laufzeit ergibt sich nach Abzug der Investition ein Überschuss von ca. € 1000,-. Bei einer Lebensdauer der Pumpen von 15 bis 20 Jahren wird daher nicht nur die Umwelt entlastet, sondern auch ein deutlicher Überschuss erwirtschaftet

(Weitere INFOS:  www.meine-sparpumpe-bw.de )