Sie sind hier: Sc-kkva >  KIRCHENKREIS >  Archiv >  Nachlese zum Kirchentag in Köln 
KontaktImpressum

Lebendig, kräftig und schärfer...

Es war ein toller Kirchentag. Vor allem wegen der Menschen, die sich auf die Sache und aufeinander eingelassen haben.
Menschen aus den Niederberger Gemeinden waren dabei. Zum Beispiel am Abend der Begegnung, rechtsrheinisch voller Leben:

 

... die Dalbeckbäumer mit scharfem Schnittlauchquark und kräftigem Engagement

... die Heiligenhauser stellen lebendig Luther, der unbequeme Fragen stellt

... die Wülfrather, die scharfes Nachdenken für ihr Puzzle fordern

... Gruiten und unser Assessor mit lebendigen basisdemokratischen Ansteckern: Wir sind Papst!

Der Kirchentag war in Bewegung und kam doch immer wieder zur Ruhe, auch das ein Hinweis auf protestantische Identität.

Die Bibelarbeit waren bei aller Schärfe in der geistigen Auseinandersetzung mit dem Wort Gottes Erlebnisse für alle Sinne (70059).

 

Faszinierend die Menschen, immer wieder Menschen. Dieser Kirchentag war ein Geschenk. Es wäre zu schön, wenn er seine Heiterkeit und seine Schärfe, seine Lebendigkeit und seine Kraft auch bei uns entfalten würde. Die Situation ist gewiss eine andere als in Köln, aber das eine Wort ist das selbe.
Liebe Grüße
Ihr
R. Breitbarth, Sup.