Angebote

 

Michel Friedman verlegt auf den 16.02.2024

Fr, 16.2.2024 18:45-21 Uhr
Ort
online
via Zoom
Beschreibung
Freitag, 16.02.2024 Worauf es ankommt, Referent: Michel Friedman
Art der Veranstaltung
Fortbildungen / Seminare / Vorträge
Internetadresse (eigene Infos im Internet)
Ansprechpartner
Annette Vetter
Weitere Informationen
Zur Reihe:
Der rasante Aufstieg rechtspopulistischer und rechtsextremer Kräfte in unserer Gesellschaft erschüttert bisherige Gewissheiten über die Zustimmung zur Demokratie. Antisemitismus, antimuslimischer Rassismus, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und die Zustimmung zu autoritären Politikstilen – all das ist auch bei uns angekommen – in allen gesellschaftlichen Gruppen.
Auch im schulischen Kontext – aber nicht allein dort – zeigt sich ein Mangel an demokratischer Bildung und an Formen demokratischen Miteinanders.

Zum Abend: Michel Friedmann, Worauf es ankommt
In demokratischen Verhältnissen zu leben, verlangt harte Arbeit.
Doch anstatt tätig zu werden und streitend für Demokratie einzustehen,
beobachtet Michel Friedmann in unserer Gesellschaft eine
lähmende Angst, sich den Krisen der Zeit zu stellen. Er fordert dazu
auf, miteinander um Lösungsansätze und unsere Werte zu streiten.
Seine Forderung nach einer politischen Bildung, die insbesondere
junge Menschen zu demokratischer Partizipation befähigt, lässt
danach fragen, welchen Beitrag Schule zu mehr Demokratiefähigkeit
leisten kann.
Der Link wird rechtzeitig vor der Veranstaltung zugesendet. Die Fortbildungsreihe findet statt als Kooperation der Schulreferate Aachen, Bonn, Jülich, Köln und Duisburg/Niederrhein.