Sie sind hier: Sc-kkva >  AK Umwelt 
KontaktImpressum

Konzept

"Gott hat die Erde weise geordnet und sie ist voll seiner Güter. Der Mensch ist gesetzt in den Garten Eden, dass er ihn bebaue und bewahre!" (Grundlegung der Kernpunkte EKiR; vgl. Psalm 104,24 und Genesis 2,15)

Die Erde "ist dem Menschen auf Zeit anvertraut und wartet auf die Weitergabe an die folgenden Generationen. Im Konziliaren Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung ist es eine vorrangige kirchliche Aufgabe, darauf hinzuwirken, dass der Lebensraum Erde vor zerstörerischen Angriffen der Menschen bewahrt bleibt und weitestgehend Heilung erfährt." (Essenberger Erklärung zum ökologischen Auftrag der christlichen Gemeinde >>>)

Unsere Gemeinden müssen Verantwortung übernehmen und in ihrem eigenen Bereich glaubwürdig handeln.

Projekte

Um die Gemeinden beim umweltbewussten Handeln und Wirtschaften zu unterstützen, möchte der Arbeitskreis Umwelt geeignete Informationen erarbeiten und vorstellen.

Folgende konkrete Projekte erscheinen uns zunächst besonders vielversprechend:

  • Geregelte Hocheffizienzpumpen (Umwälzpumpen) im Heizungskreislauf (auch nach eigener Erfahrung enormes Einsparpotenzial; einfacher Austausch); INFO: "Hocheffiziente Heizungspumpe"
  • Einsatz von Strom aus erneuerbaren Energien in unseren Gemeinden (Projekt EKiR)
  • Vor- und Nachteile von Energiespar-, LED- und Halogen-Lampen;  INFO: "Beleuchtung (Halogenglüh-, Energiespar- und LED-Lampen)"
  • Chaos bei Pfandflaschen (Mehrweg - Einweg - Recycling - Umweltfreundlichkeit?); INFO: "Pfandflaschen"
  • Energiespartipps (z.B. Gemeindebrief)
  • Isolierfenster (Stand der Technik)
  • Warmwasser-Solar-Kollektoren  (auch nach eigener Erfahrung hohes Einsparpotenzial)
  • Öko-faire Beschaffung (Büro, Bio-/Fair-Trade-Lebensmittel für Kindergärten, Gemeindeveranstaltungen ...)
  • Evtl. auch Infos zu Wärmepumpen, Kraftwerken (Wirkungsgrade), Elektroautos (das Für und Wider), nachhaltiger Landwirtschaft ...

Es dürfte deutlich sein, dass die meisten Projekte "neben" mehr Nachhaltigkeit auch beachtliche finanzielle Einsparungspotentiale bieten.