Sie sind hier: Sc-kkva >  KIRCHENKREIS >  Archiv 
KontaktImpressum

Auf Einladung des Superintendenten Breitbarth sind Vertreter aus Kirche, Politik und Gesellschaft zum Neujahrsempfang des Kirchenkreises Niederberg ins Friedrich-Karrenberg-Haus gekommen.

In seiner kurzen Ansprache hob Superintendent vor allem auf den Begriff der "Gemeinschaft" ab. Er verdeutlichte dies an der Gemeinschaft in den Gemeinden und und unter den Gemeinden im Kirchenkreis.  Er führte dies weiter auf den Bereich des interreligiösen Dialog von Christen, Juden und Muslimen und leitet damit zum Hauptvortrag über.

 

Prof. Dr. B. Klappert stellte auf der Grundlage biblischer Texte eine bleibende Verbundenheit zwischen Juden, Christen und Muslimen dar. Der Segen Gottes führt von der biblischen Figur des Urvaters Abraham in alle drei monotheistischen Religionen. Deshalb müssen alle Absolutismen und extreme Ausrichtungen beendet und der Dialog der drei Religionen gesucht werden.

 

Der Abend wurde durch Klezmer-Musik gerahmt. Es spielten Frau Hildegard Prezemus und die Kreiskantorin Frau Sigrid Wagner Schluckebier.

 

Unten finden Sie den Link zur Ansprache des Superintendenten. Prof. Dr. B. Klappert überließ uns einen Text aus dem Jahre 1995, der Grundlage für seinen heutigen Vortrag war. Es gilt das gesprochene Wort: